Anmeldung

Anmeldeformular Early Bird

(Aktionszeitraum vom 14.9.–30.9.2020)

 

Für die Anmeldung zum Kongress Arbeitsrecht 2021 füllen Sie bitte alle Pflichtfelder (*) im Anmeldeformular aus. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine elektronische Teilnahmebestätigung an die angegebene E-Mail-Adresse.

Wir freuen uns auf Sie!

 


 

Ich nehme am Kongress teil als (Zutreffendes bitte ankreuzen):

Präsenz-Teilnehmender

Dokumentationspflicht zu Eindämmungsmaßnahmen SARS-CoV-2

Zum Zweck der Kontaktnachverfolgung und der Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten für den Fall, dass im zeitlichen oder örtlichen Zusammenhang Ihrer Teilnahme ein Fall einer SARS-CoV-2-Infektion auftreten sollte, erheben wir die folgenden personenbezogenen Privatkontaktdaten von Ihnen:

 

 

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. DS-GVO. Die verfolgten, berechtigten Interessen sind der Schutz aller Teilnehmenden, der Schutz von deren Kontaktpersonen und der Schutz der Allgemeinheit. Ihre Daten werden ausschließlich im Falle einer SARS-CoV-2-Infektion im zeitlichen oder örtlichen Zusammenhang mit Ihrem Besuch bei uns zum Zweck der Kontaktnachverfolgung an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt. Eine Löschung aller Daten erfolgt automatisch vier Wochen nach der Veranstaltung.


 

Den Kongress habe ich folgender Person empfohlen:


 

Ermäßigte Teilnahmegebühr für Mitglieder in BDA-Arbeitgeberverbänden oder Abonnenten der Zeitschrift „Arbeit und Arbeitsrecht“ (Zutreffendes bitte ankreuzen):





Nach § 15 Fachanwaltsordnung (FAO) besteht für Fachanwälte eine Fortbildungspflicht. Diese Fortbildungspflicht kann durch den Besuch von Fortbildungsveranstaltungen von insgesamt 15 Zeitstunden erfüllt werden.

Präsenzteilnahme
Es werden bei vollständiger Teilnahme am Kongress Arbeitsrecht 2021 an beiden Tagen insgesamt 10 Stunden i. S. d. § 15 FAO anerkannt. Ein entsprechendes Zertifikat wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach der Veranstaltung ausgehändigt.

Onlineteilnahme
Es werden bei vollständiger Teilnahme am Kongress Arbeitsrecht 2021 an beiden Tagen insgesamt 10 Stunden i. S. d. § 15 FAO anerkannt. Eine Sicherstellung dieses Kriteriums wird durch personifiziertes Einloggen gewährleistet. Ein entsprechendes Zertifikat wird den Teilnehmenden nach der Veranstaltung zugesendet. Der Teilnehmende versichert bei Einreichung des Fortbildungsnachweises anwaltlich ihre/ seine durchgängige Teilnahme.

  • Teilnahmegebühr
    Die Teilnahmegebühr beträgt:

    • Für eine Präsenzteilnahme € 1.298,00 zzgl. USt.
      Die Teilnahmegebühr umfasst den Besuch des zweitägigen Kongresses, die Kaffeepausen, die gemeinsamen Mittagessen sowie die ausführlichen Tagungsunterlagen, die vor Beginn der Veranstaltung als Download zur Verfügung gestellt werden.
    • Für eine Onlineteilnahme: € 699,00 zzgl. USt.
      Die Teilnahmegebühr umfasst den Login an beiden Kongresstagen und den Download der ausführlichen Tagungsunterlagen.


Ferner sind in der Teilnahmegebühr ein halbjährliches Abonnement der Fachzeitschrift "Arbeit und Arbeitsrecht" sowie aktuelle Ratgeberfachliteratur enthalten.

  • Ermäßigte Teilnahmegebühr
    Für Abonnenten der Fachzeitschrift "Arbeit und Arbeitsrecht" sowie Teilnehmer, deren Unternehmen Mitglied in einem Arbeitgeberverband der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände sind, beträgt die Teilnahmegebühr
    • Für eine Präsenzteilnahme: € 1.098,00 zzgl. USt.
    • Für eine Onlineteilnahme: € 499,00 zzgl. USt.
      In der ermäßigten Teilnahmegebühr ist der gleiche Leistungsumfang wie im Normalpreis enthalten.

  • Early Bird (Frühbucherrabatt)
    Für Teilnehmer, die sich bis zum 30. September 2020 zum Kongress Arbeitsrecht 2021 angemeldet haben, reduziert sich die Teilnahmegebühr
    • Für eine Präsenzteilnahme auf € 990,00 zzgl. USt.
    • Für eine Onlineteilnahme auf € 399,00 zzgl. USt.

      Die Early Bird-Teilnahmegebühr ist nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

  • Anmeldebestätigung und Stornierung
    Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung.
    Eine Stornierung hat schriftlich zu erfolgen und ist bis zum 11. Januar 2021 kostenlos möglich.
    Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird die Hälfte der Teilnahmegebühr fällig. Danach bzw. bei Nichterscheinen fällt die gesamte Teilnahmegebühr an. Dem Teilnehmer ist der Nachweis eines geringeren Schadens oder einer geringeren Wertminderung als der Pauschale ausdrücklich gestattet.
    Selbstverständlich akzeptieren wir ohne Zusatzkosten einen Ersatzteilnehmer.

  • Einverständnis zu Foto- und Filmaufzeichnungen
    Der Teilnehmer erklärt sich für die Dauer der Veranstaltung mit der Herstellung von Fotos/und/oder Filmaufzeichnungen seiner Person einverstanden. Das Einverständnis erstreckt sich auch auf die Abbildung und Vervielfältigung in der Presse, im Fernsehen, in Printmedien und im Internet, für Information und Werbung.

  • Erhebung, Verarbeitung und Weitergabe personenbezogener Daten
    • Die GDA Kommunikation und die HUSS-MEDIEN GmbH erheben, verarbeiten und nutzen die eingeholten Informationen zur Erstellung eines Teilnehmerverzeichnisses.

      Folgende personenbezogene Daten werden für das Teilnehmerverzeichnis gespeichert, verarbeitet und den anderen Teilnehmern über die Tagungsunterlagen zugänglich gemacht:

      Name, Vorname, Titel, Organisation

  • Folgende personenbezogene Daten der Präsenzteilnehmenden werden für die Anwesenheitsdokumentation (gemäß §3 SARS-Cov-2-Eindämmungs-Maßnahmenverordnung des Landes Berlin vom 11. August 2020) gespeichert, nach Verlangen dem zuständigen Gesundheitsamt zugänglich gemacht und nach Verstreichen der verpflichtenden Aufbewahrungsfrist vier Wochen nach Veranstaltung gelöscht:

    Name, Vorname, Privatadresse (Straße, Nr., PLZ, Ort), private Telefonnummer, E-Mail-Adresse (optional)

  • Einwilligung, Zweckbindung und Widerruf
    Teilnehmerinnen und Teilnehmer stimmen mit der Anmeldung zum Kongress Arbeitsrecht zu, dass die oben aufgeführten personenbezogenen Daten zu den oben genannten Zwecken erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Eine Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung zu einem anderen Zweck erfolgt nicht ohne die ausdrückliche Zustimmung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Erteilte Einwilligungen können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.